Auflösung

Die Auflösung ist bei Displays und Monitoren die Anzahl der Pixel auf der gesamten, sichtbaren Fläche, definiert als die Anzahl von darstellbaren Bildpunkte pro Zeile, die mit der Anzahl von darstellbaren Zeilen multipliziert wird (bspw. 1920 x 1080 oder 1280 x 720 Pixel). Bei Scannern und Druckern ist die Auflösung die Anzahl der Punkte, die auf einem Quadratzoll (2,54 cm²) gescannt oder gedruckt werden können.

CUC – Control Union Certifications

Das seit fast 100 Jahren familiengeführte Unternehmen Control Union Certifications (CUC) (vormals Peterson Control Union (PCU)), vormals Peterson und Control Union, hat seine geschäftlichen Schwerpunkte in den Bereichen Logistik, Qualität, Zertifizierung und Risikomanagement. Das Unternehmen ist heute in über 70 Ländern tätig. Seit 2019 besteht mit dem IWTS-Standard eine Partnerschaft zwischen dem Fachverband deutscher Webseiten-Betreiber und der Control Union Certifications Germany GmbH im Bereich der Zertifizierung vertrauenswürdiger Webseiten, um im Internet einen hohen Standard an Cyber-Sicherheit, Datenschutz, Inhaberschaft und Ausweisungspflichten sowie Benutzerfreundlichkeit zu etablieren.

Compliance

Compliance ist ein englischer Begriff, der im betriebs- und rechtswissenschaftlichen Bereich die Einhaltung von Regeln, Gesetzen und Normen von Unternehmen bezeichnet. Ursprünglich war der Begriff auf das Gesundheitsmanagement und die Bankwirtschaft begrenzt, wird heute aber vermehrt in anderen Bereich wie bspw. der IT-Compliance verwendet. IT-Compliance umfasst hierbei die Einhaltung von gesetzlichen, vertraglichen und unternehmensinternen Regeln der IT-Landschaft.

BDSG – Bundesdatenschutzgesetz

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) besteht in seiner ursprünglichen Form seit 1978. Dessen Neufassung ist am 25.05.2018, zusammen mit der Datenschutz-Grundverordnung, in Kraft getreten. Es umfasst alle, die Bundesrepublik Deutschland betreffenden Datenschutzregeln und legt, zusammen mit den Datenschutzgesetzen der Bundesländer und weiterer Regelungen, fest, wie mit personenbezogenen Daten umzugehen ist, welche durch Informations- und Kommunikationssysteme oder auch manuell verarbeitet werden, um somit auch die allgemeine Cyber-Sicherheit zu erhöhen. Das Gesetz besteht aus vier Teilen und insgesamt 85 Paragraphen.

BVDS – Bundesverband Deutsche Startups e. V.

Der Bundesverband Deutsche Startups e.V., kurz BVDS, sieht sich als Repräsentant und Stimme aller deutschen Startups und engagiert sich für ein gründerfreundliches Klima in Deutschland, um Selbständigkeit zu fördern und Hürden für Gründungen zu verringern. Der Verband hat seinen Sitz in Berlin.

Bing Ads

Bing Ads ist ein Dienst der Internetsuchmaschine Bing. Bing Ads ist eine Antwort auf den Service Google Adwords, in dessen Rahmen Webseitenbetreiber Werbeanzeigen auf der ersten Seite der Suchergebnisse schalten können. Wie beim Vorbild bezahlen Webseitenbetreiber auch bei Bing Ads erst bei Erfolg. Pro Klick wird ein vorher festgelegter Betrag fällig.

ADV-Vertrag

Der Auftragsdatenverarbeitungsvertrag (ADV-Vertrag) regelt die Auftragsdatenverarbeitung durch einen Dienstleister im Namen eines Auftraggebers. Grundsätzlich dürfen Unternehmen personenbezogene Daten nicht an Dritte weitergeben. Im Rahmen des ADV-Vertrages jedoch wird der Dienstleister vom Dritten rechtlich zu einem Teil des Auftraggebers. Bei diesem Ausnahmefall können Daten an einen Partner weitergegeben werden. Synonyme Verwendung, siehe auch AV-Vertrag.

Allianz für Cyber-Sicherheit

Die Allianz für Cyber-Sicherheit ist eine Initiative des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), mit dem Ziel, die Widerstandsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Deutschland gegenüber Cyber-Angriffen zu stärken. Dem ständig wachsenden Netzwerk der Allianz für Cyber-Sicherheit gehören bereits mehr als 4000 Unternehmen und Institutionen an, die  sich aus IT-Dienstleistungsunternehmen, IT-Herstellern, Beratungsunternehmen sowie Anwenderunternehmen aller Größen und Branchen zusammensetzen.

APM – Application Performance Monitoring

Das APM oder Application Performance Monitoring beschreibt einen Teil der Systemadministration. Im Rahmen des APM werden Softwareprogramme bzw. Apps auf ihre Funktionalität untersucht und im weiteren Verlauf beaufsichtigt, um im Zweifelsfall Schritte zur Optimierung einzuleiten.

AGB

Die Abkürzung AGB steht für Allgemeine Geschäftsbedingungen. In den AGB listet ein Verwender vorformulierte Geschäftsbedingungen für den Vertragsabschluss mit einem Vertragspartner auf. Diese Geschäftsbedingungen orientieren sich sowohl an den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland als auch an den Verfügungen des europäischen Gemeinschaftsrechts. Vertragspartner können die AGB vor Vertragsabschluss einsehen, um mehr Transparenz zu gewährleisten.

Client

Der Client (auf Deutsch Kunde) ist ein Computerprogramm, das ein Endgerät wie einen Computer mit einem Server vernetzt. Eine der wichtigsten Clientarten findet sich im Browser, der den Zugang zu einem Webserver ermöglicht. Hierdurch ist der Benutzer zu einem Datenaustausch befähigt und kann die Inhalte von Webseiten abrufen. Wenn zu viele Clients Anfragen schicken, kann es zu einer Auslastung des Webservers kommen.

Blog

Auf einem Blog erstellt ein Blogger persönliche Inhalte wie Tagebucheinträge, Kommentare oder Ratschläge. Der Blog dient als Meinungsportal und kann vom Blogger auch kommerziell eingesetzt werden, indem er Werbung für Partnerunternehmen macht. Heutzutage haben Blogs auch dank Social Media einen großen Einfluss auf das generelle Meinungsbild.

Cyber-Sicherheit

Der Terminus Cyber-Sicherheit aus der Kommunikationstechnik erweitert den herkömmlichen Begriff der IT-Sicherheit auf den gesamten Raum der nationalen und internationalen Vernetzung. Cyber-Sicherheit erstreckt sich auf alle am virtuellen Datenfluss beteiligten Systeme und Prozesse.

Bildformat

Ein Bildformat generiert eine visuelle Darstellung auf einem Computer oder auf einer Webseite. Bekannte Bildformate sind JPEG und PNG. Wieder wachsender Beliebtheit erfreut sich mit dem GIF auch das Bildformat mit der kleinsten Farbanzahl (256 Farben). Die verschiedenen Bildformate eignen sich für verschiedene Anwendungen. Für Fotos ist bspw. JPEG das beliebteste Format.

Browser

Computerprogramme, die das Navigieren durch die Internetinhalte ermöglichen. Jeder Benutzer greift beim Internetsurfen auf einen der verschiedenen Browser zurück. Browser stellen neben HTML-Dokumenten wie Webseiten auch visuelle Einheiten wie Bilder oder Videos sowie PDF-Dokumente für den Abruf durch den Internetbenutzer zur Verfügung.

Button

Englisch für Knopf. Eine grafische Schaltfläche, z. B. auf einer Webseite, die von einem Internetbenutzer via Mausklick oder Touchpad gedrückt werden kann. Auf Druck schaltet der Button eine Funktion ein. Der Button führt so auf eine weiterführende Webseite, startet einen Download oder öffnet eine Bilddatei.

Caching

Unter Caching versteht man eine Zwischenspeicherung von Datenpaketen. Das Zwischenspeichern von Daten entlastet die Arbeitsprozesse einer Webseite, indem weniger Inhalte aus der Datenbank geladen werden müssen. Dies beschleunigt die Ladezeiten der Webseite und erzielt eine Steigerung der Webseitenleistung. Daraus entsteht ein Vorteil gegenüber der Konkurrenz.

CDN – Content Delivery Network

Unter einem CDN oder Content Delivery Network (zu Deutsch Inhaltslieferungsnetzwerk) versteht man ein Netzwerk aus verschiedenen regionalen Servern. Diese bündeln ihre Speicherkapazität, um große Mengen an Inhalten bereitzustellen. CDNs reagieren beispielsweise auf Anfragen von Internetnutzern zu verschiedenen Inhalten.

Cloud

Die Cloud (englisch für Wolke), auch Cloud Computing genannt, steht als Trendwort für eine Vernetzung von Servern. Hierbei können Inhalte abgerufen und verwaltet werden, ohne sie auf einem lokalen Computer zu speichern. Dies spart Speicherplatz auf den Festplatten lokaler Rechner. Die Cloud ist sozusagen ein Zwischenraum zwischen den einzelnen Computersystemen.

CMS – Content Management System

Ausgeschrieben Content Management System (deutsch sinngemäß Inhaltsverwaltungssystem). Ein CMS ist eine Software, die die Erstellung, Verwaltung und Weiterentwicklung von Inhalten auf einer Webseite oder einem anderen Medium ermöglicht. Neben einigen, frei zugänglichen Open Source Softwares gibt es auch Programme, die zum Kauf angeboten werden.

Confixx

Confixx ist ein Werkzeugmodell für die Verteilung von Webservern und die Konfiguration von Webhosting-Angeboten. Es gehört zum Betriebssystem Linux und ist als kostenpflichtiger Dienst abrufbar. Das Programm ermöglicht die Verwaltung von Daten und Domains auf einem Server, ohne dass das Betriebssystem eingeschaltet werden muss.

Content

Englisch für Inhalt. Als Content bezeichnet man die Summe aller Inhalte auf einer Webseite. Zum Content gehören Komponenten wie Texte, Bildmedien, Videos und Animationen. Die Qualität der Inhalte entscheidet darüber, wie hoch eine Webseite bei den Suchmaschinen gerankt ist. Deshalb muss der Content von Zeit zu Zeit optimiert werden.

Cookie-Info-Pflicht

So gut wie alle Webseiten verwenden Cookies, um Nutzer wiedererkennen zu können und deren Besuch auf einer Webseite zu erleichtern. So kann beispielsweise bei einem wiederholten Besuch der Seite dem Nutzer erspart werden, die Zugangsdaten erneut eingeben zu müssen. Die EU sieht in ihrer sogenannten Cookie-Richtlinie vor, dass Nutzer ausdrücklich dazu einwilligen müssen oder das anonymisierte Daten-Tracking auch ablehnen können.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Beitrag: Cookie-Hinweis

Cornerstone Content

Cornerstone (deutsch Meilenstein) Content bezeichnet Inhalte, die auf einer Webseite den höchsten Platz in der Hierarchie einnehmen. Sie sind äußerst bedeutsam für die Wertung der Webseite und entscheiden daher mit über die Position der Webseite im Ranking der Suchmaschinen. Folglich spielt Cornerstone Content eine große Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung.

CRM – Customer Relationship Management

CRM ist die Abkürzung für Customer Relationship Management oder auf Deutsch Kundenbeziehungsmanagement oder Kundenpflege. Unter dem CRM sind alle Maßnahmen zusammengefasst, die sich mit der Beziehung zu Neukunden, Bestandskunden und potenziellen Kunden befassen. Eine systematische Strategie bei der Kundenpflege unterstützt Unternehmen bei der langfristigen Kundenbindung.

Cron/Cronjob

Der Cronjob ermöglicht die Bearbeitung von Aufgaben innerhalb des sogenannten Cron-Systems. Dieses befindet sich innerhalb der meisten Betriebssysteme. Cronjobs werden beispielsweise zur Wartung von Webseiten eingesetzt. Mittels Cronjob können Webseitenbetreiber Datenbanken bereinigen, Backups für Datenbanken kreieren, neue Inhalte publizieren, Newsletter versenden oder Statistiken erstellen.

CSS – Cascading Style Sheets

CSS steht als Abkürzung für Cascading Style Sheets. CSS ist eine der wichtigsten Sprachen des Internets, neben HTML und DOM. Wie der Name schon sagt, ist CSS eine Stylesheet-Sprache. Sie wird eingesetzt, um ein HTML Dokument zu gestalten. Die Sprache ist nicht abgeschlossen, sondern wird von der Internetgemeinschaft stetig weiterentwickelt.

Abmahnsichere Webseite

Die Sicherheit von Webseiten und Daten ist heute wichtiger denn je. Nicht nur bezogen auf rechtliche Aspekte, welche kostspielige Abmahnungen nach sich ziehen können. Auch Suchmaschinen werten das Ranking der eigenen Seite ab, wenn die Sicherheit gefährdet scheint. Daher ist es immens wichtig, die Webseite so gut wie möglich zu schützen.

Welche Punkte dabei besonders relevant sind, finden Sie in unserem Beitrag ausführlich beschrieben: Abmahnsichere und rechtssichere Webseite

Absprungrate

Die Absprungrate wird als der prozentuale Anteil definiert, bei dem eine Sitzung mit einer bestimmten Seite begonnen wird, kein weiterer Link angeklickt und anschließend die Webseite wieder verlassen wird, womit die Sitzung wieder beendet wird. Die Sitzung kann entweder dadurch beendet werden, indem auf eine andere Webseite gewechselt oder der Browser geschlossen wird. Die Absprungraten sind je nach Branche und Kontext unterschiedlich und können vielfältige Ursachen haben. Um bewerten zu können, ob eine Absprungrate zu hoch ist und sich damit negativ auswirkt, ist eine ausführliche qualitative Analyse sowie mitunter die Betrachtung der Ausstiegsrate nötig.

Add-on

Englisch für Erweiterung. Durch ein Add-on wird eine Funktion zu einem bestehenden Programm „hinzuaddiert“. In anderen Fällen dienen Add-ons auch der Fehlerbehebung bzw. der Optimierung bestehender Leistungen. Add-ons werden sowohl von den Urhebern des Programms selbst als auch von externen Anbietern bereitgestellt.

Admin

Der Admin oder ausgeschrieben Administrator (Verwalter) ist in der IT ein Benutzer, der über erweiterte Rechte verfügt. So ist zum Beispiel der Administrator eines Computersystems befugt, Änderungen an der Registry (Registrierungsdatenbank) des Betriebssystems vorzunehmen. Im Internetbereich tritt der Begriff Admin häufig bei Foren oder Internetgemeinschaften innerhalb einer Webseite auf.

Alfahost

Alfahost ist ein vielseitiger Dienstleister für die Bereitstellung von Servern, Webhosting und Online Shops. Darüber hinaus versorgt der Dienstleister Webseitenbetreiber auch mit Datenschutzzertifikaten wie dem SSL-Zertifikat oder Wunschdomains im Web. Die Vielseitigkeit der Services macht Alfahosting zu einem der ersten Ansprechpartner für Einsteiger und Profis.

App (mobile)

Die App, gemeint ist in der Regel die Mobile App, ist eine Anwendungssoftware für mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets. Der Begriff App ist eine Abkürzung für den Ausdruck Application, der im Deutschen schlicht Anwendung bedeutet. Apps ermöglichen den Zugriff auf Programme, Spiele und Funktionen auf einem mobilen Endgerät.

Applikation

Vom englischen Wort Application (Anwendung) eingedeutscht. Eine Applikation bezeichnet in der IT ein Programm zur Durchführung bzw. Bewältigung bestimmter Aufgaben innerhalb eines Betriebssystems. Die Applikation basiert in der Regel auf einer Standardsoftware. In bestimmten Branchen bzw. für bestimmte Aufgaben gibt es spezielle Applikationen, die besondere Aufgaben übernehmen.

Ausstiegsrate

Die Ausstiegsrate gibt den prozentualen Anteil von Sitzungen an, bei denen eine bestimmte Seite aufgerufen wurde und diese Seite die zuletzt aufgerufene dieser Sitzung war. Die Sitzung kann entweder dadurch beendet werden, indem auf eine andere Webseite gewechselt wird oder der Browser geschlossen wird. Zusammen mit der Ausstiegsrate sollte mitunter auch immer die Absprungrate betrachtet werden.

Auth-Code – Authorization Code

Der Auth-Code bzw. Authorization Code kann als Passwort für eine Domain umschrieben werden. Wird beim Umzug in eine andere Top-Level-Domain benötigt, um die Authentizität des Betreibers sicherzustellen. Der Auth-Code wird vom Provider bereitgestellt. Nur für eine beschränkte Zeit gültig. Muss daher rechtzeitig neu beantragt werden.

AV-Vertrag

AV-Vertrag ist die Abkürzung für Auftragsverarbeitungsvertrag. Dieser wurde im Rahmen der europäischen DSGVO festgelegt und gilt für alle Unternehmen, die personenbezogene Daten erheben und diese von einem weisungsbezogenen Dienstleister (zum Beispiel Lohnabrechnung oder Marketingagenturen) verarbeiten lassen. Der AV-Vertrag sieht schärfere Richtlinien für das Verhältnis zwischen dem Auftraggeber und dem Auftragnehmer vor. Synonyme Verwendung, siehe auch ADV-Vertrag.

Backup

Kopie von Daten, die zur Sicherheit auf einem anderen Speichermedium gespeichert wird als die Originaldaten. Mit einem Backup gewährleistet man die Sicherung von Daten, die bei z. B. einem Systemabsturz oder einer Fehlermeldung andernfalls verloren gehen würden. Aus diesem Grund sollten regelmäßig Backups erstellt werden.