URL

URL bedeutet Uniform Resource Locator, wobei es sich um die vollständige Internetadresse einer Webseite handelt. Die URL ist Teil eines Links und wird von einem Client interpretiert, um eine Verbindung zum entsprechenden Server aufbauen zu können. 

Die URL des FdWB ist zum Beispiel https://www.fdwb.de und besteht aus zwei Teilen, die durch :// voneinander getrennt werden: Dem Protocol Identifier (hier: https) und dem Ressource Name (hier: www.fdwb.de), in dem wiederum die Domain mit ihren Bestandteilen (Top-Level-, Second-Level-Domain und ggf. Subdomain) enthalten ist.

Tablet

Ein Tablet oder auch Tablet-PC genannt, ist ein flacher, drahtloser und akkubetriebener Computer, der per Finger oder Stift bedient wird und per WLAN oder Mobilfunknetz mit dem Internet verbunden ist. Texte können per virtueller Tastatur, die sich bei Bedarf im Display einblendet, geschrieben werden. Das aktuell bekannteste Tablet ist das iPad von Apple.

Smartphone

Ein Smartphone ist ein mobiles Endgerät, das zahlreiche zusätzliche Funktionalitäten besitzt und mit einem größeren, berührungsempfindlichen Display ausgestattet ist. Die zusätzlichen Funktionen bestehen zumeist aus Apps und Internetanwendungen, auf die durch WLAN oder über das Mobilfunknetz zugegriffen werden kann, Foto- und Videokameras oder Medienwiedergabegeräte für Bilder, Videos und Audiodateien. Die am häufigsten verwendeten Betriebssysteme für Smartphones sind Android oder iOS für die iPhones von Apple.

Suchmaschine

Suchmaschinen sind Internetdienste, anhand denen ein Nutzer nach Webseiten oder anderen Inhalten wie Bilder, Videos oder Nachrichten suchen kann. Zum Auffinden der gesuchten Inhalte kann der Internetnutzer einen oder verschiedene Suchbegriffe eingeben. Anhand eines Suchalgorithmus sucht die Suchmaschine in den, von ihr meist vorher, indizierten Inhalten und gibt das Ergebnis als Linkliste aus. Die momentan am häufigsten verwendete Suchmaschine ist von Google. Um in Suchmaschinen gefunden zu werden, ist es für Webseitenbetreiber wichtig, ihre Webseite darauf zu optimieren. Dies geschieht mit sogenannten SEO-Maßnahmen, die entweder selbst oder von qualifizierten IT-Dienstleistern vorgenommen werden können.

Urheberrechtsrichtlinie 2019/790 (Urheberrechtsreform)

Die EU-Urheberrechtsrichtlinie im digitalen Binnenmarkt 2019/790 wurde am 26. März 2019 vom Europaparlament beschlossen und am 17. Mai 2019 veröffentlicht. Das Ziel der Richtlinien ist es, das Urheberrecht an die Entwicklungen im digitalen Bereich anzupassen und im europäischen Raum zu harmonisieren. Dabei waren bereits während der Debatte um die Umsetzung der Richtlinie einige Inhalte umstritten. Insbesondere sind dies die Artikel 15 Schutz von Presseveröffentlichungen im Hinblick auf die Online-Nutzung (vormals Artikel 11; Schlagwort: Leistungsschutzrecht für Presseverleger) und 17 Nutzung geschützter Inhalte durch Diensteanbieter für das Teilen von Online-Inhalten (vormals Artikel 13; Schlagwort: Upload-Filter).

TLS

Das TLS (Transport Layer Security, auf Deutsch etwas holprig Transportschichtsicherheit) ist als Nachfolgemodell des SSL ein Verschlüsselungsprotokoll, um die Sicherheit von Internetprozessen zu gewährleisten. Es fußt auf dem Protokol SSL und ist auch landläufig weiter unter diesem Namen bekannt.

TLP

Das TLP (ausgeschrieben Traffic Light Protocol) bezeichnet ein System der Kennzeichnung von Dokumenten im Hinblick auf die Weitergabebefugnisse. Es orientiert sich an den Ampelfarben. Grün ermöglicht die Weitergabe an alle Mitglieder eines Verbandes, gelb bezieht sich auf ausgewählte Mitglieder und rot verbietet die Weitergabe.

Urheberrecht

Im Urheberrecht sind die Rechte von Urhebern geistigen Eigentums festgehalten. Es dient dem Schutz von künstlerischen, literarischen, wissenschaftlichen und weiteren geistigen Erzeugnissen, damit diese nicht unautorisiert vervielfältigt oder von Unbefugten als eigene Schöpfung ausgegeben werden können. Wer geistiges Eigentum ohne Zustimmung des Urhebers verwendet, begeht nach dem Urheberrecht eine Straftat.

SEA

Das Search Engine Advertising (Englisch für Suchmaschinenwerbung, kurz SEA) ist neben der SEO einer der wichtigsten Mechanismen des Suchmaschinenmarketings. Mittels SEA werden Werbeanzeigen oberhalb der organischen Suchergebnisse bei Suchmaschinen platziert. Dies erzeugt ein Höchstmaß an Sichtbarkeit. Der Dienst Google AdWords ist ein bekanntes Beispiel für SEA.

SEM

Das Search Engine Marketing (Suchmaschinenmarketing, kurz SEM) umfasst in der Praxis zwei Teilaspekte, die SEA und die SEO. Wichtigstes Ziel des SEM ist die Generierung von Traffic, also Betrieb, auf einer Webseite. Hierfür muss die Webseite optimal aufgebaut sein und sich oben in den Suchergebnissen bei Suchmaschinen wie Google und Co. präsentieren.

Social Media

Unter dem Begriff Social Media sind alle sozialen Medien zusammengefasst. Sie beruhen darauf, dass Benutzer interaktiv miteinander in Kontakt treten und Inhalte austauschen können. Der Fokus liegt auf Vernetzung. Bekannte Social Media sind Facebook, Instagram oder WhatsApp.

Software

Software ist Information, die in Form von Dateien und Computerprogrammen auftritt. Anders als die Hardware kann die Software nicht angefasst werden. Sie benötigt daher die Hardware, um für den Menschen sichtbar zu werden. In der Regel ist die Software dafür verantwortlich, was ein Hardware-Gerät leistet und tut.

Spyware

Spyware (Kunstwort aus englisch spy – Spion und dem letzten Teil aus Software) ist Software, die zur Spionage eingesetzt wird. Mittels Spyware können Externe die Daten eines Internetbenutzers sichten und sammeln. Diese können entweder weiterversendet oder analysiert werden. Spyware ist zum Beispiel wichtig, um Werbeeinblendungen auf Benutzer zuzuschneiden.

SSH

Steht als Abkürzung für Secure Shell. Shell ist der englische Begriff für eine Kommandozeile im Webserver. Secure Shell oder SSH bezeichnet also eine sichere, verschlüsselte Eingabemethode für die Kommandozeile eines Webservers. Die Befehle werden hierbei auf dem Webserver ausgeführt, nicht auf dem Rechner.

SSL

SSL (Secure-Sockets-Layer) ist ein Verschlüsselungsverfahren, mit dem gewährleistet ist, dass Daten während der Übertragung im Internet weder gelesen noch verändert werden können.

Ein SSL-Zertifikat ist ein digitaler Datensatz, der alle nötigen Informationen enthält, um die Prüfung von Eigenschaften und Authentizität zu ermöglichen.

Also ein digitaler Datensatz, der bestimmte Eigenschaften von Personen oder Objekten bestätigt und dessen Authentizität und Integrität durch kryptografische Verfahren geprüft werden kann. Das digitale Zertifikat enthält alle benötigten Informationen, die für diese Prüfung gebraucht werden.

Die heutzutage benutzte Version heißt TLS (Transport Layer Security), doch im Alltagsgebrauch wird es weiterhin als SSL bezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Beitrag: SSL-Zertifikat

Subdomain

Ein Element der DNS-Hierarchie. Die Subdomain bezeichnet eine Domain, die Teil einer Hauptdomain ist. Sie befindet sich in einem Baumdiagramm auf einer tertiären Stufe und wird daher auch Third Level Domain genannt. Subdomains werden eingesetzt, um die ursprüngliche Domain weiter zu spezifizieren und in verschiedene Themenbereiche aufzuteilen.

Template

Als Template bezeichnet man eine vorgefertigte Designvorlage zur Erstellung einer Webseite. Der Webseitenbetreiber kann das Template nach seinen Vorgaben bearbeiten. Mittels Bildbearbeitungsprogrammen und HTML-Zeichen schneiden Webseitenbetreiber Webseiten individuell zu. Templates eignen sich vor allem für unerfahrene Webseitenbetreiber und Anfänger.

Throttling

Mit zunehmender Zeit- und Betriebsdauer neigen Prozessoren zur Überhitzung. Throttling (englisch für Drosseln) ist das absichtliche Überspringen von Takten, damit der Prozessor abkühlt. Beim Throttling wird Abwärme an die Umgebung abgegeben. Throttling wird je nach Häufigkeit der Taktauslassung in verschiedene Stufen eingeteilt.

Time-out

Zeigt die Überschreitung einer zeitlichen Frist für die Benutzung oder den Besuch eines Inhalts oder eines Programms an. Das Kontrollsignal Time-out erscheint, wenn eine Aktion zu lange braucht, um ausgeführt zu werden. Dies verringert Wartezeiten und schont Systemressourcen, die beim Wartevorgang aufgewendet werden müssen.

Traffic

Im normalen Sprachgebrauch die Summe der Besucherströme auf einer Webseite. In Wahrheit das Ausmaß des Datentransfers zwischen einem Server und einem Client via Internet. Traffic kommt zustande, wenn Internetnutzer Webdokumente in Anspruch nehmen und Dateien abrufen. Wird in der Summe der Datenmenge gemessen. Hoher Traffic bedeutet hohe Popularität einer Seite.

TXT-Eintrag

Mit einem TXT-Eintrag können Inhaber einer Domain einen frei definierbaren Text in eine DNS-Zone integrieren. Der TXT-Eintrag wird dem DNS-Eintrag hinzugefügt und kann beispielsweise (bei Google) benutzt werden, um sich als Inhaber bzw. Betreiber einer Domain auszuweisen. Die Wahl der einzelnen Textbausteine ist dabei beliebig.

Upload

Der Begriff Upload bezeichnet das Bereitstellen von Daten für eine Netzwerk-Community, in der Regel die Internetgemeinde. Die Daten werden von einem lokalen Medium für fremde Computer zum Herunterladen freigegeben. Der Datenfluss erfolgt in Richtung des Clients. Gegenstück des Uploads ist der Download.

SCA – Strong-Customer-Authentication

SCA oder Strong-Customer-Authentication bedeutet auf Deutsch starke Kundenauthentifikation. Die SCA basiert auf einer Verifikation eines Zahlungsleisters durch zwei verschiedene Faktoren (zum Beispiel Tablet und Gesichtserkennung). Mittels SCA sollen Betrugsfälle bei Onlinetransaktionen signifikant minimiert werden. SCA gilt nur für Transaktionen, die vom Zahlenden eingeleitet werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Beitrag: SCA – Strong-Customer-Authentication

Screenshot

Sinngemäß übersetzt Bildschirmkopie. Bei einem Screenshot nimmt man die aktuelle Anzeige auf einem Bildschirm auf. Hierbei kann es sich um den gesamten Bildschirminhalt oder Ausschnitte handeln. Die daraus entstehende Abbildung ähnelt einem Foto. Der Screenshot kann danach weiterverwendet werden. Screenshots lassen sich zum Beispiel speichern, drucken und verschicken.

SEO

SEO (Search Engine Optimization, auf Deutsch Suchmaschinenoptimierung) ist der Fachbegriff für Maßnahmen, die dafür sorgen, dass Webseiten in Suchmaschinen, wie zum Beispiel Google, möglichst auf den vorderen Plätzen angezeigt und somit öfter gefunden und aufgerufen werden. Ziel ist es, die Webseiten so zu gestalten, dass sie für Suchmaschinen optimal lesbar und analysierbar sind.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Beitrag: Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Server

Englisch für Dienstleister oder Bediensteter. Unter einem Server versteht man eine Plattform, z. B. einen Computer oder ein Programm, die Dateien für andere Programme oder Computersysteme, sogenannte Clients, zugänglich macht. Darüber hinaus steht der Begriff auch für einen übergeordneten Rechner, der mehrere Serversysteme beinhaltet.

SFTP/SSH

SSH oder Secure Shell (auf Deutsch Sichere Muschel) ist ein Netzwerkprotokoll bzw. ein Programm, das eine sichere Verschlüsselung bei der Verbindung mit einem entfernten Gerät gewährleistet. SFTP (SSH File Transfer Protocol) baut auf SSH auf und dient als Alternative zu SSH.

Shortcode

Platzhaltercode für das Content Management System WordPress. Der Shortcode kürzt einen wesentlich längeren Code ab und steht so lange im WordPress-Text, bis der eigentliche, viel längere Code eingefügt wird. Shortcodes zeichnen sich durch ihre leichte Erkennbarkeit aus und lohnen sich für Webseitenbetreiber, weil sie Platz sparen.

Sichtbarkeit einer Webseite

Die Sichtbarkeit einer Webseite in den organischen Ergebnissen einer Suchmaschine ist sehr wichtig, um schnell und einfach von potenziellen Kunden gefunden werden zu können. Die Sichtbarkeit kann durch geeignete Maßnahmen der (Suchmaschinenoptimierung SEO) verbessert werden. Durch einen Sichtbarkeitsindex kann bspw. die Sichtbarkeit ausgedrückt werden. Solch ein Index kann sich beispielsweise aus Kennzahlen wie die Häufigkeit relevanter Keywords oder das Google Ranking einzelner URLs zusammenstellen.

Detaillierte Informationen über SEO erfahren Sie in unserem Beitrag: Suchmaschinenoptimierung (SEO)
Über das Google Ranking erfahren Sie hier mehr: Google Ranking

Sitemap

Fungiert als Inhaltsverzeichnis bzw. als Landkarte einer Webseite. Die Sitemap listet alle einzelnen Webdokumente in einer Übersicht auf. Mittels HTML-Zeichen können Besucher direkt vom Seitenanfang zum gewünschten Abschnitt bzw. zur gewünschten Rubrik springen. Eine gute Sitemap trägt zu einer verbesserten Indexierung der Webseite bei.