Grafik

Grafik ist der Oberbegriff für eine zwei- oder dreidimensionale grafische Darstellung. Fotos, Bilder, Zeichnungen, Diagramme oder Symbole sind Beispiele für Grafiken. Im IT-Bereich gibt es Pixel-, Raster- oder Vektorgrafiken. Die Dateigröße von unkomprimierte Grafiken beträgt oft mehrere Megabytes, weshalb Grafiken für die Übertragung oder Darstellung auf Webseiten oft komprimiert werden. Eine Komprimierung kann sich, je nach Art und Umfang, mehr oder weniger sichtlich auf die Darstellungsqualität der Grafik auswirken.

IT-Sicherheitsforschung

Die IT-Sicherheitsforschung beschäftigt sich mit vielen wichtigen Bereichen von kritischen Infrastrukturen und IKT-Systemen für beispielsweise Verwaltung, Strom, Verkehr und Gesundheitswesen, da diese essenziell für eine funktionierende Wirtschaft und Gesellschaft sind und mit der zunehmenden Digitalisierung auch das Risiko von Cyber-Angriffen stetig steigt.

IT-Sicherheitsgesetz

Das IT-Sicherheitsgesetz oder Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme, das vom deutschen Bundestag verabschiedet wurde und seit 2015 gültig ist, soll dazu beitragen, dass die in Deutschland betriebenen IT-Systeme und digitalen Infrastrukturen zu den sichersten der Welt gehören. Dies spielt vor allem in den Bereichen der kritischen Infrastrukturen, wie Wasser- und Stromversorgung, Ernährung oder Finanzen, eine herausragende Rolle. Ein weiteres wichtiges Ziel ist aber auch die Verbesserung der IT-Sicherheit in Unternehmen und ein verbesserter Schutz im Internet.

Inhärenz

Im Bereich der Technik bedeutet inhärente Sicherheit, ähnlich wie bei der Redundanz, dass ein System derart erstellt ist, dass es weiterhin sicher arbeiten kann, auch wenn mehrere Komponenten ausgefallen sind.

Im Rahmen der PDS2 bedeutet Inhärenz “etwas, das einem Nutzer körperlich oder persönlich zu eigen ist, wie beispielsweise ein Fingerabdruck.” und ist, neben Wissen und Besitz, eines der drei Authentifizierungskategorien, von denen, im Rahmen der Zwei-Faktor-Authentisierung mindestens zwei für die starke Kundenauthentifizierung herangezogen werden müssen.

IKT – Informations- und Kommunikationstechnik

Als Informations- und Kommunikationstechnik (kurz IKT oder ITK für Informationstechnik und Kommunikationstechnik), wird im weitesten Sinne jede technische Kommunikationsanwendung verstanden. Die Verbindung der beiden Technologien hat die Entstehung und den heutigen Standard von bspw. Internet, Mobilfunk oder Netzwerken begünstigt, was sich auch auf Organisationsstrukturen und deren Flexibilität auswirkt.

GDPR

GDPR bedeutet General Data Protection Regulation und ist die englische Bezeichnung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Für weitere Details siehe DSGVO

ISO-Standard

ISO erstellt Dokumente, welche Anforderungen, Spezifikationen, Richtlinien oder Merkmale enthalten, die konsistent verwendet werden können, um sicherzustellen, dass Materialien, Produkte, Prozesse und Dienstleistungen für ihren Zweck geeignet sind. ISO hat über 22.000 internationale Standards veröffentlicht. Durch die Bereitstellung realer und messbarer Vorteile für nahezu alle denkbaren Branchen, untermauern die Standards die Technologien, auf die man sich verlassen kann und stellen die Qualität sicher, die erwartet wird.

Hacker

Hacker nennt man im öffentlichen Gebrauch jeden, der versucht, über digitale Wege an Informationen und Daten zu gelangen. Hacker verschaffen sich via Malware, Viren oder Mailbetrug Zugang zu persönlichen Daten und verwenden diese anschließend zum eigenen Vorteil. Auf diese Weise verursachen sie häufig großen finanziellen, privaten oder sogar gesellschaftlichen Schaden.

ISO

Die ISO (International Organization of Standardization, zu deutsch Internationale Organisation für Normung) ist zuständig für die Festlegung internationaler Normen in beinahe allen Bereichen aus Technik und Industrie (bis auf Elektrik und Elektronik). Aus mehreren verschiedenen Organisationen entstanden, entscheidet das in der Schweiz ansässige Gremium mittels klar getakteter Prozesse über die verschiedensten Normungen.

ISMS – Informationssicherheits-Managementsystem

Als ISMS oder Informationssicherheits-Managementsystem bezeichnet man das Kollektiv der Maßnahmen zum Schutz von Informationen innerhalb eines Verbandes, einer Organisation oder eines Unternehmens. Das ISMS muss beständig kontrolliert und weiterentwickelt werden, um Sicherheit zu gewährleisten.

Google AdWords Express

Google AdWords Express ermöglicht es, mit nur geringem Aufwand, innerhalb von wenigen Minuten eine Werbeanzeige für die Google Suche und Google Maps zu erstellen. Es eignet sich besonders für Unternehmen, die in ihrer unmittelbaren Umgebung potenzielle Kunden ansprechen möchten, welche gezielt nach den angebotenen Produkten suchen. Dabei genügt es die entsprechende Branche zu wählen, einen kurzen, aussagekräftigen Anzeigentext zu verfassen und das verfügbare Budget festzulegen. Kosten entstehen dabei nur, wenn ein Nutzer die Anzeige aufruft.

Google Analytics

Das kostenlose Google Analytics ermöglicht anhand von verschiedenen Kennzahlen und Statistiken das Nutzerverhalten auf Webseiten zu analysieren. Somit kann man sowohl seine Kunden besser kennenlernen und zielgerichteter ansprechen als auch den Erfolg seiner eigenen Webseite fundierter ermitteln und bewerten.

Google My Business

Google My Business ist ein kostenloses Angebot von Google, um Unternehmen einen einheitlichen Brancheneintrag zu ermöglichen. Dieser erscheint dann automatisch bei allen relevanten Google Produkten wie der Google Suche und Google Maps. Somit erscheint der Unternehmenseintrag in den Suchergebnissen, sobald ein potenzieller Kunde nach dem Unternehmen oder einem verwandten Thema sucht. Darüber hinaus kann der Eintrag mit My Business auch einfach verwaltet werden. Voraussetzungen hierfür sind lediglich eine lokal erreichbare Adresse des Unternehmens sowie ein kostenloses Google Konto.

Google Ranking

Das Google Ranking bestimmt die Relevanz einer Webseite für die entsprechende Zielgruppe, weshalb das Ranking auf massiven Einfluss auf den Erfolg einer Webseite hat. Welche Kriterien ausschlaggebend sind und wie das Ranking Ihrer Webseite verbessert werden kann, erfahren Sie in unserem Beitrag: Google Ranking

Google Search Console

Mit der Google Search Console kann man kostenlos, einfach und selbst umfangreiche Analysen und Optimierungen vornehmen, um die Position seiner eigenen Webseite bei den Google Suchergebnissen zu verbessern. Somit unterstützt die Search Console auch bei der Durchführung diverser SEO-Maßnahmen.

Handle

Englischer Ausdruck für Hebel. Bezeichnet in der Informatik einen Identifikator/Referenzwert, der sich auf digitale Objekte bzw. Systemressourcen bezieht. Verwaltung erfolgt durch ein Betriebssystem. Notwendig für die Verwendung einer Ressource durch ein Anwendungsprogramm. Ein Handle erscheint deshalb z. B. nach der Anweisung zum Öffnen oder Erzeugen von Dateien.

Hardware

Summe aller Teile, die ein datenverarbeitendes System bilden. Vereinfacht ausgedrückt, könnte man die Hardware als den Teil des Computersystems bezeichnen, das sich anfassen lässt. Die körperlichen Bestandteile der Hardware bestehen aus mechanischen Einheiten und der Elektronik. Die Hardware wird abgegrenzt von der Software.

Hashfunktion

Mittels einer Hashfunktion können sogenannte Schlüssel (größere Eingabemengen wie Texte oder Wörter) in kleineren Zielmengen dargestellt werden. Diese Zielwerte heißen Hashwerte. Während die Schlüssel in der Menge ihrer Elemente variieren können, sind die Hashwerte in der Regel numerisch festgelegt. Wenn verschiedene Schlüssel denselben Hashwert zugewiesen bekommen, kommt es zu einer Kollision.

Hash/Hashwert

Der Hashwert ist ein Wert, der mittels Hashfunktion einem Text oder einem Wort zugewiesen wird. Er ist ein Bestandteil der Kryptologie und kommt zum Beispiel bei Passwörtern zum Einsatz. Hier trägt er dafür Sorge, dass ein Passwort gespeichert werden kann, ohne dass es für Unbefugte sichtbar ist.

Header

Als Header (von englisch head für Kopf) bezeichnet man eine Texteinheit, die sich weit oben im HTML-Dokument findet. Zum Header gehören der Titel der Seite sowie weitere Informationen wie Untertitel oder Einführung. Der Header spielt auch eine Rolle für die Suchmaschinen, da er Informationen über den Inhalt transportiert.

HTML

Kurz für Hypertext Markup Language. Eine Auszeichnungssprache zur Strukturierung von Hypertext-Einheiten. HTML ist eine fundamentale Kodierungssprache für das Webseitennetzwerk im Internet. Mittels HTML können Textbausteine, Bilder und andere Medieninhalte zu ansprechendem, klar geordneten Content zusammengefasst werden. HTML sorgt dementsprechend für eine semantische Ordnung der Inhalte.

HTTPS

HTTPS oder Hypertext Transfer Protocol Secure (sicheres Hypertext Übertragungsprotokoll) bezeichnet eine Verschlüsselungsmethode für die Datenübertragung zwischen einem Browser und einem Server. Das Transportverschlüsselungsprotokoll sorgt dafür, dass die Daten abhörsicher übertragen werden. Die Verschlüsselung erfolgt hierbei in beide Richtungen. HTTPS basiert auf HTTP und gewährleistet die Datensicherheit durch eine zusätzliche Verschlüsselung.

Iframe/Inlineframe

Ein Iframe oder Inlineframe (deutsch lose übersetzt Inlinerahmen) ist ein HTML-Element, das der Strukturierung von Webseiten dient. Das Inlineframing, heutzutage ein Bestandteil der Webdarstellung jedes Browsers, wird mittlerweile vor allem eingesetzt, um webseitenfremde Elemente als solche zu kennzeichnen. Aus diesem Grund markiert es heutzutage größtenteils Werbeflächen, die vom Inlineframe eingerahmt und vom Rest der Webseite abgehoben werden.

Impressum

Das Impressum (aus dem Lateinischen – Aufgedrücktes) ist eine Herkunftsangabe in Druckerzeugnissen oder im Web. Im Impressum enthalten sind Angaben über presserechtlich relevante Themen. Dazu gehören zum Beispiel eine Firma bzw. ein Inhaber, eine Adresse sowie Publikationsdaten usw.

Internet

Der Begriff Internet umfasst alle Interaktionen zwischen verbundenen Rechnernetzwerken. Zu den bekanntesten Dienstleistungen des Internets gehören das World Wide Web und das Versenden von E-Mails. Das Internet ist als Zwischenraum der Ort eines regen Datenaustauschs zwischen lokalen Rechnersystemen.

IP

Kurz für Internetprotokoll. Gehört zur TCP/IP-Netzwerkprotokollfamilie. Weltweit verbreitetes, verbindungsloses Netzwerkprotokoll zur Versendung von lokalen und globalen Datenpaketen. Im IP finden sich die verschiedenen Adressen von Geräten, die an das Netzwerk angeschlossen sind (IP-Adresse). Erste Schicht der Netzwerkprotokollfamilie, die ohne Übertragungsmedium funktioniert.

IPv6

IPv6 steht als Abkürzung für das Internet Protocol Version 6. Das IPv6 bezeichnet ein Verfahren zur Datenübermittlung zwischen Rechnern, also auch für das Internet. Es stellt Netze bereit, über die Daten versendet und empfangen werden können. Das IPv6 gibt es seit 1998. Es soll langfristig das weniger voluminöse IPv4 ablösen.

IT-Dienstleister

Beschreibt einen Dienstleister, der seine Services im Bereich Informatik anbietet. IT-Dienstleistungen, also Unterstützungen im informationstechnologischen Sektor, dienen zumeist der Verbesserung von Geschäfts- und Digitalisierungsprozessen innerhalb von Unternehmen. Der IT-Dienstleister kümmert sich um die Bereitstellung von technischen Voraussetzungen für die erfolgreiche (Web)Präsenz des Unternehmens. Typische IT-Dienstleister sind beispielsweise Webdesigner oder SEO-Agenturen.